Gymnasium Bad Essen

Bauherr:                    Landkreis Osnabrück

Architekt:                   Rohling Planung GmbH

Fertigstellung:           2020
Bausumme:              220.000 € brutto


In Zuge der Erweiterung des Gymnasiums Bad Essen wurde ein separater Neubau für die fünften Klassen errichtet. Diesen galt es, an das vorhandene Gelände anzuschließen und in die Außengestaltung zu integrieren. Durch die Verwendung desselben Klinkers schließen die Pflasterflächen nahtlos an den bestehenden Schulhof an. Der Niveauunterscheid zur Umgebung wird mittels einer Treppenanlage sowie mehrerer Hochbeete überwunden. Als Sonderanfertigung sind die markanten Sitzauflagen der Beeteinfassungen ein besonderes Ausstattungselement. Farblich an der Gestaltung des Neubaus orientiert fügen sie sich optisch ins Gesamtbild ein. Der Platz stellt mit seinen Sitzmöglichkeiten einen eigenen Aufenthaltsbereich für die Fünftklässler*innen dar.

 

  zurück zur Übersicht